Was ist eigentlich Kinesiologie?

Kinesiologie bedeutet √ľbersetzt die Lehre der Bewegung. Genau genommen ist das in der praktischen Anwendung der meisten Kinesiologieformen kein zielf√ľhrender Hinweis auf die Frage. Mit Bewegung hat es nur insofern zu tun, als dass der Kinesiologe √ľber die Kraft bzw. den Reflex der Muskeln de Klienten arbeitet. Was bedeutet in dem Zusammenhang “arbeiten”? Der Kinesiologe stellt eine Entscheidungsfrage in Richtung Klienten und dr√ľckt einen im Stehen ausgestreckten Arm des Klienten nach unten. Er kann aufgrund der St√§rke, die der Klient dem Druck entgegensetzt, ein Ja oder Nein ablesen. Das kann man auch im Liegen machen. Nur wird da nicht die Kraft eingesetzt, sondern der Kinesiologie liest das Ja oder Nein √ľber die Arml√§nge ab. Das ist die f√ľr beide angenehmere Form des kinesiologischen Muskeltests, da die rund 100 Fragen nicht mit Muskelkraft gegeben werden m√ľssen (viele haben am n√§chsten Tag einen Muskelkater), sondern nur durch einen einfachen Muskeltonus, der die Arme gleich lang oder geringf√ľgig ungleich lang erscheinen lassen. √úber diese Art der Befragung stellt der Kinesiologe Fragen aus seinem Repertoire, um Antworten auf die Fragen der Klienten zu erarbeiten.

Die ungl√ľckliche Haut / Wahre Geschichten aus dem Reich der M√§rchen

Es war einmal eine junge lebenslustige Frau. Sie tanzte und reiste gerne und genoss einfach das Leben. Irgendwann begann ihre Haut zu rebellieren. Warum und wogegen war nicht herauszufinden, auch nach noch so vielen Anl√§ufen bei unterschiedlichen √Ąrzten, war keine Idee zu finden. Schmerzende, rote Dippel entstanden aus dem Nichts auf der Haut. Sie bekam Salben mit verschiedenen Antibiotika verschrieben, mit der sie jahrelang (erfolglos) die Haut eincremte. Kein Arzt hatte einen wirkungsvollen Rat, nur gute Ratschl√§ge, die wirkungslos waren. Die Diagnosen gingen von “da kann man nichts machen” bis hin zu “da muss eine Biopsie gemacht werden”. Beides erschien der Frau nicht ihr Weg zu sein. Es lag in der Luft: Sie muss selbst draufkommen, es schafft kein anderer. Bei anderen Menschen in der L√∂sungsfindung h√∂chst erfolgreich, war es bei ihr selbst beinahe ein Ding der Unm√∂glichkeit, jahrelang auch nur einen Schritt weiterzukommen. Doch irgendwann kam ihr zu Ihrem Symptombild eine Diagnose aus der TCM unter, die pl√∂tzlich alles erkl√§rte. Mittels L√∂sungsorientierter Kinesiologie lies sich im Handumdrehen ein Plan austesten, der unmittelbar zum Erfolg f√ľhrte. Und unterm Strich war die L√∂sung weder schwierig noch sensationell. Es hat sie davor nur keiner gefunden.

Was ist Ihnen wichtiger? Gesellschaftliche Anerkennung oder Wohlbefinden?

Ich werde immer wieder gefragt, was man bei dieser oder jener Diagnose machen kann. Abseits meiner kinesiologischen Praxis. Irgendwo bei einem Kaffee oder in einem Sozialen Netzwerk. Mein Weg ist, den Menschen soweit zu unterst√ľtzen, dass er nicht unausweichlich Produkte mit Nebenwirkungen¬† nehmen muss, sondern ich versuche dem K√∂rper das zu geben, was er braucht, um sich selbst heilen zu k√∂nnen – Stichwort Innerer Arzt und Selbstheilungskr√§fte – wenn es grunds√§tzlich eine Chance gibt. Interessanterweise holen sich viele Menschen ausf√ľhrliche Informationen und Tipps, wie sie ihren K√∂rper auf einfache und nat√ľrliche Weise unterst√ľtzen k√∂nnen, um die Selbstheilungskr√§fte zu aktivieren. Sie fragen und fragen. Und¬† gehen dann, ohne zumindest irgendetwas ausprobiert zu haben, und holen sich chemische Keulen und legen sich in alle m√∂glichen Ger√§te. Nicht dass es mit Sicherheit und immer zum gew√ľnschten Ziel f√ľhren w√ľrde, aber es scheint gesellschaftlich anerkannter zu sein, wenn man trotz hochentwickelter Medizin krank ist, statt wom√∂glich mit scheinbar einfacher Unterst√ľtzung selbst wieder gesund werden kann.
Was ist Ihnen wichtiger? Gesellschaftliche Anerkennung oder Wohlbefinden?

Expertenpool f√ľr Kinesiologie, Shiatsu, Massage, Energiearbeit (avalonis.at)

Lösungsorientierte Kinesiologie

Kinesiologie ist nach meiner Auffassung keine Therapieform, sondern ein Werkzeug. Mit diesem Werkzeug kann man positive oder negative Reaktionen des K√∂rpers auf Emotionen, Situationen oder Dinge abfragen. Kinesiologie erm√∂glicht auf einfache und elegante Weise, mit einem anderen Menschen auf nicht bewusster Ebene in ein zielf√ľhrendes Zwiegespr√§ch zu kommen.

Kinesiologie ist nicht gleich Kinesiologie

Es gibt inzwischen unzählige Kinesiologie-Richtungen. Jede hat ihren Schwerpunkt und die dazugehörigen Methoden und Techniken. Manchmal gewinnt man den Eindruck, dass stumpf alles Mögliche nacheinander abgefragt wird und dann mit den Techniken gearbeitet wird, die der dem Kinesiologen eigen sind, scheinbar unabhängig vom Testergebnis, das mir, als ich noch blutiger Laie auf dem Gebiet war, doch gelegentlich Fragezeichen in den Kopf gezaubert hat. Um es als Metapher zu beschreiben: Jeder Anbieter hat so seine Deckel und versucht den, der am ehesten passt, auf den Topf zu geben. Genau daran bin ich als Klient immer gescheitert. Zu mir gab es scheinbar keinen passenden Deckel. Und nein, das war weder zufriedenstellend noch ist je der Punkt gekommen, wo ich aufgegeben habe. Das Werkzeug Kinesiologie ist so unglaublich, dass man es nicht an unzufriedenstellenden Ergebnissen messen sollte.

Es gibt Richtungen, die haben die Gef√ľhle und Emotionen als Hauptthema, andere haben die Bewegung im Fokus, andere wiederum balancieren √ľber die Meridiane und Akupunkturpunkte. Aber nur wenige arbeiten ebenen√ľbergreifend, geschweige denn disziplinen√ľbergreifend. Und hier setzt die L√∂sungsorientierte Kinesiologie an.

Unterschied zwischen Werkzeug und Werkst√ľck

Mit dem Werkzeug Kinesiologie erreicht man erst dann das gew√ľnschte Ziel, wenn man es richtig einsetzt. Wenn man die richtigen Fragen auf die richtige Art mit dem entsprechenden Mindset stellt. L√∂sungsorientiert bedeutet, dass f√ľr jedes einzelne Anliegen der richtige und nachhaltige Weg gefunden wird. Das impliziert, dass mit jedem Menschen ganz individuell auf allen Ebenen ineinandergreifend gearbeitet werden muss. Anders ausgedr√ľckt: Es gibt keinen Universall√∂sung f√ľr alle, sondern f√ľr jeden seinen eigenen, individuellen L√∂sungsweg. Es k√∂nnen mehrere Punkte einen gemeinsamen Ausgangspunkt oder ein Punkt mehrere Ausgangspunkte haben kann. Das kann man mittels der L√∂sungsorientierten Kinesiologie herausfinden.

Die L√∂sungsorientierte Kinesiologie arbeitet ausschlie√ülich mit L√∂sungen und stellt keine Diagnosen im herk√∂mmlichen Sinn. Aus der L√∂sung ergibt sich √ľblicherweise die Ursache und nicht umgekehrt. Jede Ursache kann theoretisch mit mehreren Methoden behoben werden, praktisch funktioniert meist nur eine wie gew√ľnscht. Aber auch jede L√∂sung kann unterschiedliche Ursachen beheben. Das h√§ngt einzig und allein davon ab, wo der Klient √ľberall seine Blockaden hat.

Wenn man einen Wasserschaden im Erdgescho√ü hat, so kann es eine Ursache geben, n√§mlich im 1. Stock einen Wasserrohrbruch. Oder es gibt in einem h√∂heren Stockwerk einen Wasserrohrbruch und mehrere Etagen sind in Mitleidenschaft gezogen. Es kann aber auch mehrere Wasserrohrbr√ľche in mehreren Etagen geben, was nur wie ein einzelner Wasserrohrbruch aussieht. Erst durch das Aufarbeiten in den Etagen dar√ľber, wird man feststellen, wie viele kaputte Stellen es gibt und was alles wieder instandgesetzt werden muss. Und hier setzt die L√∂sungsorientierte Kinesiologie an.

Die L√∂sungsorientierte Kinesiologie findet heraus, welche Techniken und Methoden in welche Reihenfolge f√ľr die Anregung und Unterst√ľtzung der Selbstheilungskr√§fte die besten sind..

Die 4 Ebenen des Menschen in der Lösungsorientierten Kinesiologie

  1. Körperliche Ebene. Hier gehört der Zahnarzt genauso wie der Masseur oder der Sport hinein
  2. Körperchemische Ebene: Hier sucht man nach fehlenden Nährstoffen, aber auch nach Schadstoffe, die ausgeschieden werden sollen
  3. Emotionale Ebene: Hier finden sich unter anderem Bachbl√ľten, Klopftechniken oder Gespr√§chstherapien
  4. Informationsebene: Hier sind unter anderem Sch√ľ√üler Salze sowie die Ahnen und Glaubenss√§tze zu Hause.

F√ľr jedes Symptom, f√ľr jeden Schmerz und letztlich auch f√ľr jede Krankheit findet man auf zumindest einer Ebene eine L√∂sung. Da wir Menschen sind und keine Maschinen, sind die L√∂sungen oft wie ein fein abgestimmtes Orchester. Ein wenig von dort nehmen, ein wenig von da geben, in der richtigen zeitlichen Abfolge, kann oft viel bewegen und den Weg f√ľr ein gl√ľcklicheres und harmonischeres Leben bereiten.

Ich freue mich auf Ihren Anruf 0650 993 55 22
Sabine Planegger

5 Tipps um gesund alt zu werden

‚ÄěFinden, was Ihnen fehlt‚Äú lautet das Motto von Sabine Planegger, das perfekt erg√§nzt wird durch “Raus aus dem K√∂rper, was Ihnen nicht gut tut”. Sabine Planegger hat sich √ľber 20 Jahre mit dem Thema Gesundheit und Krankheit auf allen Ebenen auseinandergesetzt. Nicht zuletzt, weil sie selbst massive Migr√§ne hatte und man ihr immer wieder das selbe gesagt hat: “Migr√§ne ist nicht heilbar” und “sie geht in der Menopause von alleine weg”. Und das im zarten Alter von 20 Jahren. Eine Prognose ist eine statistische Gr√∂√üe. Das eigene Wohlbefinden solchen Prognosen widerstandslos zu unterwerfen, das ist keine Option f√ľr Sabine Planegger. Auf ihrer langen Reise durch alle Ebenen, die Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit haben, haben sich ein paar ganz wichtige Punkte herauskristallisiert. N√§mlich unabh√§ngig von den Beschwerden.

1. √úberpr√ľfen Sie, was Sie Ihrem K√∂rper bisher zugemutet haben.
Haben oder hatten Sie Amalgamplomben? Essen Sie gerne Meeresfisch? Sind Sie durchgeimpft? Leben Sie in der Nähe von einem Kohlekraftwerk oder im Wind eines Krematoriums? Wickeln Sie Ihr Essen in Alufolie? Konsumieren Sie Getränke aus Plastikflaschen? Verwenden Sie Kosmetikartikel und kennen Sie die Inhaltsstoffe?

2. Wie ernähren Sie sich?
Einseitig oder ausgewogen? Kochen Sie selbst oder essen Sie im Restaurant? Kaufen Sie Fertigprodukte oder Frischware? Woher kommen die Rohstoffe Ihrer Ern√§hrung? Sind sie biologisch oder genver√§ndert und mit Herbiziden und Insektiziden behandelt? Sind die tierischen Produkte von gl√ľcklichen Tieren oder aus stressiger Massentierhaltung?

3. Wie geht es Ihnen im Alltag?
Sind Sie den ganzen lieben langen Tag unter Zeitdruck oder haben Sie auch Entspannungsphasen? Rattert Ihr Kopf ununterbrochen, auch in den so genannten Ruhephasen, oder k√∂nnen Sie tats√§chlich abschalten? Gibt es √§ussere Gr√ľnde daf√ľr oder sind Sie einfach so gestrickt und k√∂nnen nicht anders?

4. Wie ist es Ihren Eltern und Großeltern ergangen?
Hatten Sie ein sch√∂nes Leben oder waren Sie von Schiksalsschl√§gen durchgesch√ľttelt? Wissen Sie um Ihre Vorfahren? Gibt es Familiengeheimnisse? Gibt es Dinge, √ľber die man innerhalb und ausserhalb der Familie nicht spricht, die einfach nicht thematisiert werden d√ľrfen?

5. Was haben Sie als Anlagen in dieses Leben mitgebracht?
Haben Sie auch schon beobachtet, dass kein Baby wie das andere ist? Kein Kind reagiert wie das andere, auch wenn es Geschwister der selben Eltern sind. Jeder hat sein eigenes Strickmuster in sein Leben mitgebracht. Dieses Strickmuster ist unser ureigenes Seelenmuster. Wir inkarnieren immer wieder als diese Seele in unterschiedlichen Zeiten und Körpern. Die Schwachstellen, die wir haben, hatten wir immer schon. In jedem Leben machen wir diese Spuren in unserer Seele tiefer und tiefer. Irgendwann sind sie so tief, dass sie nach einer Lösung drängen, weil die Lebensqualität so enorm eingeschränkt wird, dass man gar nicht mehr anders kann.

Finden Sie sich in einigen Punkten wieder?

Was richten Umweltgifte eigentlich an?
Nur ganz wenige Menschen k√∂nnen die Umweltgifte von heute auch selbst entgiften. Die meisten Menschen sind nur teilweise in der Lage, sie selbst in ausreichender Menge auszuscheiden. Ohne Hilfe von au√üen, werden die Gifte immer mehr und die Symptome immer schlimmer und schmerzhafter. Oft mit der Diagnose: Unheilbar. Umweltgifte verdr√§ngen Spurenelemente und andere f√ľr uns wichtige Bausteine aus dem K√∂rper. Umweltgifte sch√§digen unser Immunsystem und unsere Nerven. Unser K√∂rper hat √ľber Jahrmillionen gelernt: Wenn etwas im K√∂rper ist, was nicht hergeh√∂rt, bilde Antik√∂rper. Wenn das nicht funktioniert, dann erhitze die Gegend. Nun ja, Aluminium und Quecksilber werden es vermutlich nichteinmal ansatzweise bemerken, dass sie da bek√§mpft werden. Und es gibt keinen “aus”-Schalter, der Kampf dauert so lange, bis der “Feind” get√∂tet ist.

Was richtet falsche Ernährung an?
Der K√∂rper bekommt das, was er nicht brauchen kann und er bekommt nicht, was er braucht. Damit ist so ziemlich allem, was wir nicht wollen, T√ľr und Tor ge√∂ffnet. Man braucht nur im Internet nach dem einen oder anderen Spurenelement oder Vitamin suchen und was ein Mangel an einem einzigen dieser Miniteilchen in unserem K√∂rper bewirken kann. Und dann kann man sich ausmalen, was es bedeutet, wenn nicht nur eines, sondern einige davon in zu geringer Menge vorhanden sind und der K√∂rper sich gleichzeitig mit “Nahrung” herumschlagen muss, mit der er nichts anfangen kann.

Was richtet Stress an?
Stress bringt alles durcheinander, Stress produziert Hormone, die wir nicht st√§ndig brauchen, dadurch schlafen wir schlechter und werden, wenn das lange Zeit andauert, einfach ungl√ľcklich und krank.

Haben Sie schon von Epigenetik gehört?
Das ist das, was Vorfahren in die Genetik durch starke, meist leider negative Erlebnisse “einprogrammieren” und dann an die Kinder weitergeben. Aber das ist nicht notwendigerweise eine unab√§nderliches Schicksal. Auf der energetischen Ebene gibt es vieles, was man korrigieren und wieder ins Gleichgewicht bringen kann.

Reinkarnation
Ein abendf√ľllendes Thema, wenn der eine dran glaubt und der andere nicht und man sich gegenseitig davon √ľberzeugen will. Man kann Reinkarnation auch als Bildsprache verstehen. Wenn jemand die geistigen Reisen in Zeit und Raum beherrscht, beinhaltet diese so genannte geistige Heilarbeit enorme L√∂sungskraft.

Wer alle diese Stufen nach Blockaden und Hindernissen abgeklappert und das eine dort und das andere da gelöst hat, der ist am besten Weg gesund sehr alt zu werden.

Wenn Sie Lust bekommen haben, ihr Leben und ihr Selbst auf eine neu Art zu betrachten, dann rufen Sie Frau Sabine Planegger an und vereinbaren Sie einen Termin.

 

Heiler

Das sind Menschen, die aus der Norm fallen, die nicht in eine Schublade passen, die Seltsamen, die Außenseiter, die Andersdenker, die Hochsensiblen, die Empathen.

Sie haben oft am wenigsten, weil sie mehr geben als sie als Anerkennung zur√ľck bekommen. Sie sind gro√üz√ľgig, weil es ihr Naturell ist. N√§chstenliebe und Hilfe ist ihr Antrieb. Ihre Seele hat viele Narben von den ungewollten K√§mpfen, die sie ausfechten mussten, davongetragen. Diese Erfahrungen haben sie gepr√§gt, ihnen den Erfahrungsschatz beschert, der sie unter anderem heute so weise macht.

Sie sind Freigeister. Freigeister kann man nicht einsperren oder in Schubladen stecken. Sie brauchen die frische Luft zum Atmen, das klare Wasser zum Reinigen und die feste Erde um zu sp√ľren. Sie brauchen die Freiheit im Denken und Sein, um ihre Gabe ausleben zu k√∂nnen. Sie interessiert weder dein sozialer Status noch dein Reichtum. Sie wollen durch die unsichtbare Mauer in die Tiefen deines Wesenskerns vordringen, um dein Leid zu erfassen, um es zu erl√∂sen.

Umso mehr der Heiler in deine Tiefen vordringen darf, desto mehr wirst du zu dem Menschen, der du bist. Deine Fesseln werden nach und nach gesprengt und du kannst Dinge plötzlich anders sehen. Es kehrt nach und nach eine Leichtigkeit des Seins ein.

Heiler sind von au√üen nicht erkennbar. Sie haben weder eine besondere Kleidung noch eine spezielle Sprache. Sie sind meist unscheinbar und gehen in der Masse unter. Einen zu finden ist daher gar nicht so einfach. Sie sind leise und sprechen √ľber Allt√§gliches. Man kann sie h√∂chstens am ehrlichen Interesse am Gegen√ľber erahnen, wenn man sich auf ein achtsames Gespr√§ch mit ihnen einl√§sst. Man erkennt, dass die Art und Weise Dinge zu sehen und nicht zu beurteilen, ihn erkennbar macht. Manchmal sp√ľrst du, dass dieser Mensch anders ist, kannst es aber nicht benennen. Muss man auch nicht. Dieses innere Wissen ist das, was z√§hlt. Auf dieses innere Wissen greift auch der Heiler zu.

Wenn du dich darauf einl√§sst, dein inneres Wissen zu n√ľtzen, wird kein Stein auf dem anderen bleiben. Dein Leben kann sich um 180 Grad wenden und du wirst beginnen, dich frei zu f√ľhlen. Frei von Schmerz, frei von einengenden √úberzeugungen, frei von Anh√§ngigkeiten. Du kannst du selbst werden. Der, der du immer warst und immer sein wirst.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Corona-Impfung

Die Freude √ľber meine Corona-Impftermine im Juni wurde relativ rasch getr√ľbt. Warum impfen lassen? Man wird als Energetiker unglaubw√ľrdig! Man bekommt einen Chip implantiert! Die Impfung n√ľtzt ja eh nichts, davon profitiert nur die Pharmaindustrie! Geimpfte werden bevorzugt, es gibt dann eine Ungleichbehandlung. Usw.

Wenn man wei√ü, dass in der Umgebung laufend eingebrochen wird und auch teilweise gro√üer Schaden angerichtet wird, l√§sst man alles offen und vertraut auf sein Gl√ľck, oder macht sich mit der Gefahr vertraut, um sie bestm√∂glich abwehren zu k√∂nnen? Ich kenne jedenfalls keinen, der sehenden Auges dieses Risiko eingehen w√ľrde.

Als Energetiker wird man unglaubw√ľrdig, wenn man sich impfen l√§sst? Ich habe selten eine d√ľmmere Aussage geh√∂rt. Als Energetikerin ist es meine h√∂chste Pflicht, auf die Gesundheit meiner Klienten und deswegen auch auf meine eigene bestm√∂glich zu achten und entsprechend Vorkehrungen zu treffen.

Chip-Implantate. Nehmen wir diese Behauptung einmal kurz ernst: Selbst, wenn der kleinste Chip von 1 x 1 x 1 Millimeter durch eine Spritzkan√ľle gehen w√ľrde, ist die Energieversorgung zum Betreiben des Chips nach wie vor nicht gekl√§rt.

Menschen, bei denen trotz Alarmanlage und Sicherheitswachleuten eingebrochen wurde, werden immer behaupten, dass eine Alarmanlage und Sicherheitswachleute nichts n√ľtzen. Bei denen sie einen Einbruch verhindert haben, werden immer drauf schw√∂ren. Da sich Alarmanlagenerzeuger und Sicherheitsfirmen immer gr√∂√üerer Beliebtheit erfreuen, d√ľrften manchen Einbr√ľche einfach ein Zusammenspiel von ungl√ľcklichen Umst√§nden vorangegangen sein. Und so ist es auch beim Impfschutz. Zeigt man dem Immunsystem den B√∂sewicht, kann es ihn viel schneller erkennen und entsprechend reagieren.

Dass jemand, der eine potentielle gesundheitliche Gefahr f√ľr sich oder seine Mitmenschen darstellt, sich entsprechend im Umgang mit seinen Mitmenschen zur√ľcknehmen soll/muss, ist eigentlich selbstredend. Es bleiben immer noch viele Menschen √ľbrig, die aus gesundheitlichen Gr√ľnden nicht geimpft werden k√∂nnen/d√ľrfen. F√ľr all diese Menschen, die sich nicht selbst helfen k√∂nnen, lasse ich mich impfen.

Ich freue mich, wenn wir durch die Impfung wieder zur Normalit√§t zur√ľckkehren k√∂nnen und wir entspannt und sorgenfrei unsere Klienten empfangen d√ľrfen.

Ihre
Sabine Planegger

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Migräne РAuslöser und Ursachen

Migr√§ne. Alleine das Wort l√§sst hunderttausende Menschen erschaudern. Man verbindet damit extrem starke Kopfschmerzen, √úbelkeit, Sinnesausf√§lle und noch vieles mehr. Man hat das Gef√ľhl, keine Kontrolle mehr √ľber sein Leben zu haben. Viele Betroffene beschreiben richtig heftige Anf√§lle wie einem Trip in die H√∂lle und zur√ľck. Am n√§chsten Tag f√ľhlt man sich als w√§re man den Himalaya hinaufgelaufen und auf der anderen Seite gleich wieder runter. V√∂llig erschlagen und ersch√∂pft.

Wenn von √§rztlicher Seite alles abgekl√§rt ist, und es keine k√∂rperlichen Ursachen gibt, bleibt man oft ratlos zur√ľck. Ich meine, jeder Migr√§nebetroffene hat unz√§hlige Schmerzmittel probiert. Meist muss man die Dosis immer wieder anpassen, also steigern. Bei vielen wirken Tabletten nur noch wenig oder gar nicht. Viele wollen nicht st√§ndig Schmerzmittel nehmen, immerhin m√ľssen diese von unseren Entgiftungsorganen wieder ausgeschieden werden. Viele beginnen dann mit der Suche nach den Ausl√∂sern, um zumindest da weitgehend gegenzusteuern. Man macht Entspannungs√ľbungen, geht fr√ľher schlafen, isst ges√ľnder, geht mehr an die frische Luft, vermeidet Streitigkeiten oder wechselt sogar den Job. Bei manchen verschwinden die Anf√§lle. aber nicht bei allen.

Dann f√ľhrt man ein Migr√§netagebuch oder man l√§sst gezielt Lebensmittel weg.

Diese Lebensmittel haben sich als Ausl√∂ser herauskristallisiert: Rotwein,¬†K√§se,¬†Schokolade,¬†Zitrusfr√ľchte, Bananen, Himbeeren, Erdbeeren,¬†Tomaten, Zwiebel,¬†Rohwurstsorten,¬†N√ľsse,¬†Milchsauer eingelegtes Gem√ľse,¬†Fischkonserven,

Es gibt noch weitere Auslöser wie
Wetterumschwung, PMS, Stress, Angst, Hitze, zu viel Sonne, Schlafmangel, Dehydration, Verspannungen, Schmerzmittel, Putzmittel und andere Stoffe.
Und noch gef√ľhlte 1 Million weitere M√∂glichkeiten

Viele weichen konsequent den bekannten Ausl√∂sern aus. Anfangs wird alles besser. Viel besser. Aber nach und nach kommen die Schmerzen zur√ľck. Es haben sich neue Ausl√∂ser gefunden.

Die Seele hat ein Problem. Sie will sich mitteilen. H√∂rt man die Seele nicht, reagiert der K√∂rper. Oder es sind Ursachen, die noch v√∂llig unbekannt sind, oder welche, die so individuell sind, dass sie mit herk√∂mmlichen Methoden nicht einfach aufzusp√ľren sind. Dazu geh√∂ren unter anderem Schadstoffe, Glaubenss√§tze, systemische Verstrickungen und¬†Fehlinformationen auf Zellebene.

Hier kann die Lösungsorientierte Kinesiologie ansetzen. Über den Körper kann man abfragen, wo genau die Ursache oder die Ursachen Рoft ist es nicht nur eine Рliegen. Mit dem Muskeltest kann man den Inneren Arzt und das Innere Kind befragen, was es braucht, um die Schmerzen loszuwerden.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf +43 650 993 55 22

 

Internationaler Frauentag

Im Jahr 1908 haben sich die ersten Frauen in den USA zusammengetan, um f√ľr Gleichberechtigung und das Frauenwahlrecht zu k√§mpfen. Im Jahr 1921 wurde in Moskau das Datum auf den 8. M√§rz festgelegt. 1975 wurde in Mexiko-Stadt die erste UN-Weltfrauenkonferenz abgehalten.

Wir haben heute 2021. Es hat sich seit damals viel getan. Zumindest auf dem Papier, gegossen in Gesetze und als Verfassungsrechte. Anwälte haben sich auf die Diskriminierung von Frauen spezialisiert, es wird vor Gericht medial breitgetreten gestritten und gekämpft.

Aber wie schaut es in der Realit√§t in unserem direkten Umfeld aus? Im ganz allt√§glichen Leben? Sind wir Frauen wirklich gleich-berechtigt? Wirklich gleich? K√∂nnen wir √ľberhaupt unabh√§ngig von unserem Geschlecht wahrgenommen werden? Man kennt das ja: ein ist Mann risikobewusst, eine Frau √§ngstlich; ein Mann ist ein toller Hecht, eine Frau leicht zu haben; ein Mann ist risikofreudig, eine Frau verr√ľckt.

Nur, woher kommen diese Schubladisierungen immer noch, wo wir doch alle die gleichen Rechte haben, die gleiche Ausbildung genie√üen d√ľrfen und alle das arbeiten, was wir selbst w√§hlen? Wir leben in einer Zeit und einem Land wo sprichw√∂rtlich Milch und Honig flie√üen. Und doch sind Frauen benachteiligt. So wie sie gesehen werden, wie man sie einsch√§tzt und was man von ihnen erwartet. Und nicht nur von den M√§nnern, sondern – und das ist das Verbl√ľffende – auch von den Frauen.
Warum?

Ist es nur die sogenannte Stutenbissigkeit? Oder der Neid um den Mann? Oder das Aussehen? Gönnt man der vermeintlichen Mitbewerberin nichts? Erhofft man sich Vorteile, wenn man sich auf die Seite der Männer stellt?

Wenn man genau hinsieht, ergibt nichts davon irgendeinen Sinn.
Es bleibt das Warum.

Das Warum zeigt sich, wenn man tiefer gr√§bt. Richtig tief. So tief wie es bei systemischer Arbeit oder der Arbeit mit fr√ľheren Leben m√∂glich ist.
Wir schleppen Ballast mit uns herum, den wir weder sehen noch als physisches Gewicht sp√ľren. Und doch ist er da und belastet uns. M√§nner und Frauen gleicherma√üen. Die Belastungen unserer Vorfahren, die Schwierigkeiten unserer eigener fr√ľherer Erfahrungen, die Schranken, die wir als unbewusste Glaubenss√§tze von unseren Eltern oder anderen uns wertvollen Menschen √ľbernommen haben.

Bei unseren Vorfahren war der Mann der Ern√§hrer, die Frau hatte das Haus und die Kinder zu h√ľten. Viele unserer Vorfahren haben einen oder mehrere Kriege erlebt und wurden traumatisiert. Die M√§nner oft in Gefangenschaft und durch Folter, die Frauen oft durch Vergewaltigungen. Wir selbst sind in einigen Leben durch viele Erfahrungen gegangen, die wir als Mann oder Frau in diesen Geschlechterrollen erlebt haben. Viele Verletzungen und Frust aufgrund der Lebensumst√§nde konnten zu Lebzeiten nicht ad√§quat erl√∂st werden. Wir spulen diese Erfahrungen emotional immer wieder herunter. Immer auf der Suche nach einer L√∂sung. Ohne zu wissen, was genau, woher und wozu.

Dieses Ph√§nomen betrifft jeden einzelnen Menschen auf der Erde. Jeder einzelne von uns projiziert seine inneren Bilder auf die Umwelt. Vielleicht sind auch deswegen scheinbar immer die Anderen schuld. Doch die Quelle dieser “st√§ndigen Angriffe” ist tief in uns. Wir interpretieren die Sprache, die Gesten und √ľberhaupt die ganze Umgebung. Wir sehen alles durch unsere eigene Brille. Wir werden nie objektiv sein. Daher l√§uft in uns allen das uralte Programm Frauenrolle ungehindert weiter.

Kann man da aussteigen? Wenn ja, wie?

Durch Bewusstwerdung der Programme, die laufen. Indem man die Bilder und Glaubenss√§tze aus der Tiefe holt. Indem man sich ansieht, woher diese Gef√ľhle kommen.

Mittels L√∂sungsorientierter Kinesiologie k√∂nnen ganz gezielt urspr√ľngliche Erlebnisse abgefragt und einer L√∂sung zugef√ľhrt werden.

Auf das wir Frauen wirklich gleichberechtigt sind!

Ich freue mich auf Ihren Anruf
06509935522
Sabine Planegger 

 

R√§tsel um “Long-Covid”

Einer von zehn Corona-Infizierten hat laut Studien auch nach Abklingen der akuten Erkrankung noch monatelang Beschwerden wie Kurzatmigkeit, st√§ndige M√ľdigkeit und Kraftlosigkeit. Die sogenannten Long-Covid-Symptome sind noch lange nicht alle erforscht und k√∂nnen nur symptomatisch, wie auch die Corona-Erkrankung selbst, behandelt werden.

Jede Erkrankung raubt N√§hrstoffe und Kraft. Sowohl k√∂rperlich wie auch geistig und emotional. Jeder verbraucht w√§hrend einer Krankheit andere N√§hrstoffe und jeder verarbeitet eine Krankheit anders. Allen gemeinsam ist, dass man sich danach m√ľde f√ľhlt. Das kann an der mangelnden Bewegung liegen, an einer Minderversorgung bestimmter N√§hrstoffe, oder einfach weil die Stimmung am Boden ist.

Nach einer Erkrankung ist es immer gut, an der St√§rkung der Selbstheilungskr√§fte zu arbeiten. Eine optimale Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen, frische Luft und positive Gedanken k√∂nnen hier manchmal scheinbar Wunder wirken. Manchmal fehlt noch etwas. Man sp√ľrt es, kann es aber nicht benennen. Gerade bei z√§hen und weitgehend unklaren Nachwirkungen, wo es noch keine eindeutigen Forschungsergebnisse gibt, kann man auf den Inneren Arzt zur√ľckgreifen.

Wie kann man auf den Inneren Arzt zugreifen? Man kann ja nicht einfach sagen: “Du, innerer Arzt, was fehlt mir?” Nicht? Ganz genau genommen kann man es doch. Die Schamanen machen eine schamanische Reise und andere meditieren √ľber ihre Frage. Es geht aber auch einfacher.

Kleine Kinder, die gerade die Umgebung erkunden, wollen alles “selber machen”. Sie wollen lernen, unabh√§ngig zu sein. Gro√ü und stark zu werden. Unser K√∂rper bzw. wir als System funktionieren wie ein kleines Kind: “Ich will es selber k√∂nnen!” Mittels kinesiologischem Muskeltest kann man √ľber den K√∂rper wunderbar abfragen, was wir brauchen, um es selbst machen zu k√∂nnen. Was wir brauchen, um wieder ganz fit werden zu k√∂nnen. Jeder von uns hat einen Inneren Arzt. Der innere Arzt wei√ü, was wir brauchen. Und er wartet nur darauf, danach gefragt zu werden. Denn auch er lebt gerne in einer gesunden und gl√ľcklichen Umgebung.

Ich freue mich auf Ihren Anruf +43 650 9935522
Ihre
Sabine Planegger 

 

Anrufen