Welchen Sinn haben deine Symptome?

„Keinen! Oder weiß ich nicht, ist mir egal, es soll einfach aufhören! Gibt es kein Wundermittel oder eine Pille, dass das einfach jetzt weggeht?“ Ja, wäre in der Tat schön. Es wäre auch schön, wenn man sich einfach wo hinlegen könnte und ein anderer spricht einen Zauberspruch. Oder man geht auf eine Wallfahrt und erfährt dort angekommen ein Wunder. Hab einiges probiert. War nett. Hat aber keinen anhaltenden Erfolg gebracht.

Man kann natürlich viele Angebote durchprobieren, der Markt ist voller verlockender Heilsversprechen. Hab ich auch gemacht. Habe alles, was Linderung versprochen hat, ausprobiert. War teuer. Sehr teuer. Es hat über 20 Jahre gedauert, bis ich etwas gefunden hatte, was dann endlich funktioniert hat. Und nein, es war kein Zauberspruch oder intensive Arbeit eines Therapeuten. Es war kein Verantwortung-an-einen-andern-abgeben. Es war kein Symptomunterdrücken mit irgendwelchen Mittelchen. Es war ein Arbeiten an der Wurzel des Problems. Es war Ausdauer gefragt, die wirklich zu anhaltendem Erfolg geführt hat. Unkraut kann man so oft man will, abschneiden. Solange die Wurzeln intakt sind, wird es immer und immer wieder bei erstbester Gelegenheit austreiben. Holt man das Unkraut mit der Wurzel aus dem Boden, ist schlagartig Ruhe.

Jeder von uns hat einen inneren Heiler. Manche hören ihn, manche spüren ihn, die meisten von uns haben aber dafür keine Zeit, weil uns der Alltag zu verschlingen droht. Mittels Lösungsorientierter Kinesiologie kann man sich mit ihm auf Zwiegespräch einlassen und sein Wissen abfragen. Er weiß ganz genau, was wir brauchen. Er weiß ganz genau, was uns fehlt und kann uns den Weg zeigen, den wir in unserer Gesamtheit gehen können, um wieder – oder endlich – wir selbst sein zu können. Er weiß, wo der Ursprung unserer Beschwerden liegt. Er weiß, ob wir etwas Falsches essen, ob wir als Kind emotional verletzt wurden oder ob die Wurzel womöglich noch viel weiter zurückreicht, auf die wir bewusst keinen Zugang haben. Innere Bilder haben einen sehr großen Einfluss auf uns. Manche meinen, es käme aus früheren Leben, andere meinen es käme von den Ahnen. Wie auch immer man es benennen möchte, die Bilder beeinflussen uns tagtäglich. Unbewusst und sehr stark. Sie wollen erkannt und erlöst werden.

Also welchen Sinn haben deine Symptome für dich?

Wir freuen uns auf Deinen Anruf

Ein Gedanke zu „Welchen Sinn haben deine Symptome?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*